1
Die re:publica ist wieder da. Neben technischen Innovationen bestimmen Diskussionen über Hate Speech die Blogger-Konferenz. Doch auch die alten Themen Überwachung und digitale Grundrechte sind aktuell wie nie.

 

„Es ist schön, dass ihr da seid“, ruft Tanja Haeusler in den großen Saal der Station Berlin. Es ist re:publica, Eröffnungsveranstaltung. 8000 Gäste sind angereist, die Hälfte ist das erste Mal auf der nun größten Internetkonferenz Europas, die ihren zehnten Geburtstag feiert. Und auch auch viele Themen sind neu auf der re:publica angekommen. „Ich werde immer gefragt, was hat sich nach zehn Jahren verändert?“, übernimmt ihr Mann und Mitgründer Johnny Haeusler das Mirko, „Alles. Alles hat sich verändert.“ Der Hass ist neu, die Intoleranz im Netz nimmt zu, der Sexismus, der Rassismus, so Haeusler: „Post love, not hate.“

Weiterlesen

(Foto: re:publica/Gregor Fischer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.